Naturheilpraxis

Rahl

 

Erfolgreich und nachhaltig abnehmen ist eigentlich ganz einfach. Es gibt jede Menge Diäten auf dem Markt. Atkins, Low Carb, Low Fat und Brigitte-Diät - um nur einige zu nennen.

Ist es sinnvoll mit einer Diät abzunehmen?

Zeitschriften, Bücher und das Internet sind voll von Tipps und Tricks. Jeder "Erfinder" seiner Diät hält nur diese eine für richtig, diese eine bringt den durchschlagenden Erfolg.

Am besten sind die Diäten, bei denen man ohne zu hungern, ohne Sport zu machen und ohne sonst viel zu ändern abnimmt. Hier ein Shake, da ein Drink und dort ein Pülverchen. Und das soll funktionieren?
Es wird einem das Traumgewicht in kürzester Zeit versprochen - natürlich ohne Jojo-Effekt, denn den gibt es nur bei den anderen.

Wer schon mal eine Diät gemacht hat weiß, dass der Frust vorprogrammiert ist. Erst muss man sich während der Diät zügeln. Dies darf man nicht essen, das soll man essen. Nach der Diät nimmt man meist wieder zu.

Eine dauerhafte Gewichtsreduktion kann nur durch eine langfristige Essensumstellung erreicht werden.

 

 

10 Tipps wie Sie abnehmen und Ihr Gewicht halten können

 

1. Realistische Ziele setzen

Setzen Sie sich Ziele, die Sie auch erreichen können. Machbar sind 0,5 bis 1 kg pro Woche. Das macht im Monat ca. 2-3 kg.

Wenn Sie langfristig und nachhaltig abnehmen möchten, dann verabschieden Sie sich von der Vorstellung, dass Sie in einer Woche 10 kg abnehmen können.
Nicht nur dass dies unrealistisch ist, solche Blitzdiäten schaden auch Ihrem Körper.

2. Keine Verbote

Wenn Sie sich bestimmte Lebensmittel wie Schokolade, Pizza, Chips oder Süßigkeiten komplett verbieten entwickeln Sie evtl. irgendwann einen Heißhunger auf genau diese Dinge.

Deshalb verzichten Sie besser auf strenge Verbote. Statt dem kompletten Verzicht auf Schokolade, erlauben Sie sich beispielsweise 2 Rippchen pro Tag.

3. Wenig Alkohol

Schränken Sie Ihren Alkoholkonsum so gut es geht ein. Erstens hat Alkohol viele Kalorien und zweitens hemmt es den Fettabbau um Körper.

Eine Flasche Bier hat ca. 150-200 kcal, ein Glas Wein ungefähr 100 kcal. Wenn Sie jeden Abend eine Flasche Bier trinken haben Sie pro Woche ca. 1000-1400 kcal zusätzlich zu sich genommen.

Zudem hat Bier einen hohen glykämischen Index was zu einem gesteigerten Appetit führt.

4. Ausreichend Schlaf

Achten Sie darauf, ausreichend zu schlafen. Eine kanadische Studie zeigt, dass es einen Zusammenhang von Schlafmangel und Adipositas gibt.

Unzureichender Schlaf führt zu erhöhter Nahrungsaufnahme und beeinflusst die Appetitkontrolle.

5. Intuitiv Essen

Essen Sie wenn Sie Hunger und hören Sie auf, wenn Sie satt sind.

Wir kommen mit dieser Intuition zur Welt, diese wird uns aber im Laufe des Lebens abtrainiert. „Iss Deinen Teller leer“, „Komm Mittagessen, jetzt ist es „13:00 Uhr“.

Lernen Sie, wieder auf Ihre Intuition zu hören. Hier kann eine Hypnose die Gewichtsreduktion effektiv unterstützen, da über 90% der Entscheidungen im Unterbewusstsein getroffen werden und die Hypnose einen Zugang zum Unterbewusstsein ermöglicht.

6. Protokoll führen

Führen Sie für ein paar Tage ein Essprotokoll. Notieren Sie sich wann, was und warum Sie gegessen haben.

Manche Menschen essen aus Langeweile, Stress oder Gewohnheit. Wenn Sie aus Stress essen ermöglichen Sie sich mehr Entspannung. Dies geht z.B. sehr gut mit einer Entspannungs-Hypnose, die Sie dann regelmäßig im Alltag selbst anwenden können.

Und wenn Sie am Anfang auf den „Stress-Snack“ nicht verzichten können, dann essen Sie Nüsse, Obst oder Gemüse und nicht unbedingt einen Schokoriegel.

7. Auf ausreichende Trinkmenge achten

Wussten Sie, dass Durst häufig als Hunger interpretiert wird?

Denken Sie daran, mindestens 1,5 Liter Wasser oder ungesüßte Tees zu trinken. Wenn Sie Sport machen und/oder viel schwitzen erhöhen Sie die Trinkmenge.

Und wenn Sie Hunger verspüren trinken Sie zuerst ein Glas Wasser. Oft ist das vermeintliche Hungergefühl dann verschwunden.

8. Achtsam essen

Nehmen Sie Ihre Mahlzeiten in Ruhe und im Sitzen ein. Lassen Sie sich nicht durch Handy, Fernseher oder Zeitung ablenken und telefonieren Sie nicht nebenher.
Konzentrieren Sie sich ganz auch Ihr Essen. Essen Sie langsam und kauen Sie gründlich.

Durch die Konzentration auf Ihre Mahlzeit und das gründliche kauen spüren Sie viel schneller, wenn das Sättigungsgefühl eintritt.

9. Regelmäßige Bewegung

Regelmäßige Bewegung ist nicht nur gesund sondern hilft Ihnen auch dabei, abzunehmen und dauerhaft Ihr Gewicht zu halten.

Mehr Bewegung lässt sich ganz einfach in den Alltag integrieren. Machen Sie jeden Tag einen Spaziergang oder steigen Sie eine Haltestelle früher aus und laufen den restlichen Weg nach Hause.
Nehmen Sie die Treppe statt mit dem Aufzug zu fahren und erledigen Sie Ihre Besorgungen zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Zusätzlich sollten Sie drei bis viel Mal pro Woche Ausdauersport betreiben. Gehen Sie joggen, schließen Sie sich einer Walking-Gruppe an oder legen Sie sich einen Heimtrainer zu.

10. Alte Gewohnheiten durch neue Essgewohnheiten ersetzen

Wir Menschen sind „Gewohnheitstiere“. Diese alten, ungesunden Essgewohnheiten können wir durch neue gesunde Essgewohnheiten ersetzen.

Die Tüte Chips und das Bier zum Fernsehfilm kann beispielsweise durch ein paar Nüsse oder einen Obst- oder Gemüseteller ersetzt werden.

Wenn Sie jemand sind, der nach Arbeit nach Hause kommt und erst einmal einen kleinen Snack zum Abschalten braucht können Sie z.B. eine Runde laufen gehen.

Um alte Gewohnheiten abzulegen und neue Gewohnheiten zu etablieren kann unterstützend eine Hypnose.

 

Sie möchten erfolgreich und dauerhaft abnehmen? Sie möchten Sie gesünder ernähren? Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum